Narrenschelle

Vereinszeitung mit Berichten der vergangenen Kampagnen und Texten über das aktuelle Zeitgeschehen.

Eine alte Tradition ist bei der KG Neckario die jährlich erscheinende Narrenschelle. Nach zwischenzeitlicher Unterbrechung erscheint diese wieder regelmäßig und liegt bei den Veranstaltungen kostenlos aus. Bei den Mitgliedern und Gästen ist das Heft beliebt und wird von vielen als ein Stück Zeitgeschichte gesammelt.

Das Heft im Format A5 umfaßt ca. 52 Seiten, wird mit einer Auflage von 600 Stück in Farbe gedruckt und enthält Berichte und Fotos der letzten Kampagne. Finanziert wird die Narrenschelle durch Inserate von Firmen, die den Verein auf diese Weise unterstützen.

Ansprechpartner für Fragen zur Narrenschelle:

Günter Zimmermann
narrenschelle@neckario-neckarelz.de

Anlässlich der Neuauflage der Narrenschelle schrieb das inzwischen verstorbene Ehrenmitglied Hubertus Dittrich 1995 folgendes Gedicht.

Die Narrenschelle

Sehr lange war sie nicht zu hören, die “Schelle” der Neckario,
nun soll ein neuer Anfang werden, wir hoffen, dass sie ebenso,
wie einst die Alte laut erklingt, mal Hartes und mal Weiches bringt.
Der Haupttrend soll die Freude sein, ein Bindeglied für den Verein,
der jetzt so fröhlich neu erstand, viel Kräfte die sind nun zur Hand,
zu feiern frohe Fasenacht, die einst den Club bekannt gemacht.
Im Narrenring, im Heimatort, denn Narrensamen setzt sich fort
und wie die Alten einst gesungen, so zwitschern jetzt nun halt die Jungen.
Nun auf „Ahoi“, wir wollens wagen, närrisches Euch anzutragen.
Wenn sie gefällt, wärs unser Lohn, es grüßt „Ahoi“ die Redaktion.

narrenschelle12_13

Narrenschelle 2012

Narrenschelle 2011

Narrenschelle 2011

Narrenschelle 2001

Narrenschelle 2001

Narrenschelle 1977

Narrenschelle 1977

Narrenschelle 1970

Narrenschelle 1970